Start Highlight Caitlyn – gequält und doch voller Hoffnung

Caitlyn – gequält und doch voller Hoffnung

Etwas über 1 Jahr ist die hübsche Staffordshire Terrier Dame Caitlyn, als sie in einem furchtbaren Zustand auf der Straße aufgelesen wird. Sie ist als Straßenhund aufgewachsen und in der Gegend bekannt.

Anwohner füttern sie regelmäßig. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit der zutraulichen Hündin. Ausgerechnet ein gnadenloser Tierquäler bekommt sie in die Fänge und setzt sie unvorstellbaren Qualen aus. Er umwickelt ihr Maul mit einem Paketband so fest, dass es sich in das weiche Fleisch der Hündin bohrt und die Blutversorgung unterbindet. Ihre Zunge stirbt ab, das Gewebe wird nekrotisch.

 

Imgur/MrSinyster

Die Schmerzen müssen unerträglich sein. Seit zwei Tagen ist die junge Hündin ohne Fressen und Wasser umhergeirrt, bis sie letztlich von Anwohnern gefunden wird.

Imgur/MrSinyster

Die Erstuntersuchung zeigt: Die Blutversorgung zu ihrer Zunge ist so stark eingeschränkt, dass die Zunge schwarz wird und der vordere Teil ihrer Schnauze vollständig anschwillt.

Imgur/MrSinyster

Ihr Zustand ist lebensbedrohlich und der Fall wird als schlimmste Tierquälerei eingestuft. 6000 Dollar werden ausgesetzt, damit der Täter festgenommen und angeklagt werden kann.

Imgur/MrSinyster

Caitlyn wird mittlerweile von der Charleston Animal Society aufgenommen und versorgt. Damit sie überhaupt wieder Nahrung zu sich nehmen kann, müssen ihre Lippe und Zunge mit Lasertherapie behandelt werden.

Imgur/MrSinyster

Caitlyn ist eine echte Kämpferin: denn obwohl ihr Zustand noch immer ernst ist, spricht sie gut auf die Therapie an. Ihre Entzündungen werden besser und Teile ihrer Zunge regenerieren sich.

Imgur/MrSinyster

Die Charleston Animal Society schreibt dazu auf Facebook: „Caitlyn erholt sich zusehends von ihrem Martyrium, aber sie ist noch immer im Krankenhaus. Mittlerweile ist sie von intravenöser Ernährung und Antibiotika zu normalem Essen und oralen Medikamenten übergegangen.“

Imgur/MrSinyster

In der Zwischenzeit haben Polizei und Behörden den Mann festgenommen, der für ihre Qual verantwortlich ist. Seine Kaution wurde auf 50.000 Dollar angesetzt und Caitlyns Klinik schreibt, dass sie hoffen, dass „Gerechtigkeit in diesem Fall ihren Lauf nehmen wird.“ Caitlyn kann sich währenddessen wieder bewegen und die frische Luft genießen.

Imgur/neeks64

Die tiefen Wunden auf ihrer Nase lassen nur ungefähr erahnen, was Caitlyn durchgemacht hat.

Imgur/neeks64

Aber ihre neuen Hundefreunde und die Ärzte und Krankenschwestern kümmern sich liebevoll um sie. Es gibt zahlreiche Interessenten für die tapfere Caitlyn und bald soll sie zu einer Familie ziehen können, die ihr das schöne Leben bietet, das sie sich so sehr verdient hat.

Imgur/neeks64

Das qualvolle Schicksal von Caitlyn hat weltweit Tierfreunde ergriffen. Unzählige Spenden gingen für die Hündin ein. Sie selbst ist mittlerweile eine kleine Berühmtheit und Dank der zahlreichen Spenden, die die Behandlungskosten weit übersteigen, können sogar ihre Tierheimkollegen eine Zeit lang versorgt werden.

Imgur/neeks64

Imgur/MrSinyster

Caitlyn hat es geschafft und trotz der unvorstellbaren Qualen, die ihr durch Menschenhand zugefügt wurden, ist sie eine freundliche und aufgeschlossene Hündin geblieben. Wir wünschen der süßen Caitlyn alles Gute für ihr neues Leben.

Sag uns Deine Meinung...