Start Highlight Crowdfundingprojekt: „Freund oder Feind“

Crowdfundingprojekt: „Freund oder Feind“

Freund oder Feind – Dokumentarfilm über die Beziehung von Mensch und Hund
Header2

Dass der Hund der beste Freund des Menschen ist steht für viele außer Frage. Doch ist der Mensch auch der beste Freund des Hundes?

Zu dieser Frage entsteht gerade ein Dokumentarfilm, der später eine Länge von um die 90 Minuten haben soll. In „Freund oder Feind“ geht es um die ambivalente Beziehung zwischen dem Menschen und seinem ältesten Haustier, dem Hund. Chronologisch wird die Entwicklung dieser einzigartigen Gemeinschaft von der Domestikation bis heute mit packenden Bildern, emotionalen Geschichten und spannenden wissenschaftlichen Erkenntnissen erzählt. Der Hund begleitet uns seit über 15.000 Jahren. Doch gerade im 21. Jahrhundert ist er ein Spielball unserer Emotionen. Kranke Rassehunde, gequälte Straßenhunde, angebliche Kampfhunde die ihr Leben mit Leine und Maulkorb fristen müssen, Hunde die mit Giftködern gezielt getötet werden – all das spricht dagegen, dass wir der beste Freund des Hundes sind. Doch gleichzeitig leben viele Millionen Menschen in engster Gemeinschaft mit Hunden, sie sind gut für unsere körperliche und psychische Gesundheit und sogar die Wirtschaft profitiert von ihnen. Woher kommt diese Ambivalenz? Und wie können wir unserem besten Freund, dem Hund, gerechter werden?

Für den Film wird auch in Österreich gedreht, im Wolfsforschungszentrum und ein Interview mit dessen Leiter und Gründer Kurt Kotrschal geführt über die Domestikation des Hundes und die Verhaltensunterschiede zwischen Hund und Wolf in Beziehung zum Menschen. Und mit Prof. Irene Sommerfeld-Stur möchten wir über die Auswüchse der Rassehundezucht sprechen.

Da das Fernsehen sich für dieses wichtige Thema bisher nicht interessiert, wird der Film mithilfe von Crowdfunding finanziert. Das heißt jeder einzelne Hundeliebhaber kann schon ab 5 Euro Unterstützung zum Filmproduzenten werden und miterleben, wie der Film nach und nach entsteht. Ihr könnt sogar im Film auftreten gemeinsam mit eurem Vierbeiner. Die fertige Doku wird dann ab Ende 2015 im Internet als Video on Demand zu sehen sein.

Die Regisseurin des Films, Ruth Stolzewski, hat bereits mehrere Dokus über Hunde gedreht, u.a. über die Herzkrankheit DCM bei der Deutschen Dogge und beim Dobermann, darüber wurde in der YOUR DOG (vgl. der DCM Skandal) auch schon berichtet. Diese Filme sind kostenlos auf Youtube zu sehen und wurden bereits über 80.000 Mal aufgerufen.

Die Crowdfundingkampagne zum Film findet ihr auf: https://www.startnext.com/freundoderfeind
Mehr Informationen über den Film gibt es auf: http://freundoderfeind.de/
Und natürlich gibt es auch eine facebook-Seite die sich über Fans freut: https://www.facebook.com/freundoderfeindfilm

Sag uns Deine Meinung...