Start News Für schlafende Hunde zahlen?

Für schlafende Hunde zahlen?

SliderHundeschlafenssteuer

In der deutschen Bundeshauptstadt gibt es eine umstrittene Bettensteuer, die Hotelgäste bezahlen müssen. Einer deutschen Zeitung zu Folge wurde diese Steuer nun auch auf Hunde ausgedehnt.

Hundebesitzer die mit Ihren Hunden in einem der Berliner Hotels nächtigen, müssen künftig nicht nur für die Übernachtung zahlen, sondern auch ordentlich Steuer abführen. So schreibt es die ‚Berliner Morgenpost‘ und bezieht sich dabei als Quelle auf die Finanzverwaltung des Landes. Die so genannte City-Tax beträgt 5 % des Nettoübernachtungspreises. Ausgenommen von diesem Zuschlag sind Geschäftsreisende, Blinden- und Wachhunde.

Die Steuer sorgte schon des längeren für Diskussion. Jetzt wird die Diskussion um eine tierische Facette reicher. Das Land Berlin erwartet sich von dieser Maßnahme Mehreinnahmen in der satten Höhe von 25 Millionen Euro pro Jahr. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband will dagegen klagen.

Wir sind gespannt.

Sag uns Deine Meinung...