Start Highlight Gehäuteter Hundekadaver gefunden

Gehäuteter Hundekadaver gefunden

Beim morgendlichen Spaziergang in der Rennsteinerstraße Richtung Gummern mit ihrem Hund, machte eine 37-jährige Villacherin am Donnerstag einen grausigen Fund: ein gehäuteter Hundekadaver lag teils schneebedeckt am Straßenrand.

Gehäuteter Hundekadaver: wer tut einem Hund so etwas an?

Tierkadaver entdeckt

Ulrike Kali traute ihren Augen nicht, als sie nichtsahnend beim Spaziergang mit ihrem Hund plötzlich einen gehäuteten Hundekadaver am Straßenrand entdeckte. Schockiert und fassungslos machte sie ein Foto mit ihrem Handy, um dieses zuerst einer Freundin zu senden und später in der Facebook-Gruppe „Villacher helfen Villacher“ zu posten. Die Community reagiert sofort mit großem Entsetzen, Fassungslosigkeit und Trauer auf diesen Beitrag.

Im Interview mit der Online-Plattform 5 Minuten Villach, berichtete Ulrike Kali über den schrecklichen Fund: „Ich bin total erschrocken. Wer rechnet denn mit sowas am frühen Morgen. Ich hab zuerst mal einer Bekannten ein Bild geschickt, ob sie auch glaubt, dass es ein Hund ist und danach habe ich die Polizei informiert.“

Polizei bereits informiert

Während die Facebook-Community weiterhin rätselt, was diesem armen Hund zugestoßen sein mag, wurde inzwischen auch die Polizei eingeschaltet. Kali dazu: „Die kamen dann und der Polizist sagte auch gleich, dass es sich um einen Hund handelt. Sie waren auch beide total schockiert über dieses Bild.“ Diese ermittelt nun auf Hochtouren, wie es zu dem grausigen Vorfall kommen konnte.

YOUR DOG für iOSYOUR DOG für iOS YOUR DOG für Android YOUR DOG für Kindle YOUR DOG als PDF Newsletter

Sag uns Deine Meinung...