Start News Giftköder-Anschläge – Tierhasser in Klagenfurt unterwegs

Giftköder-Anschläge – Tierhasser in Klagenfurt unterwegs

Immer öfter hört man, dass Tierhasser ihr Unwesen treiben und Giftköder auslegen. Im Norden von Klagenfurt kam es in den letzten Tagen zu drei Anschlägen. Die Hunde nahmen die Giftköder im Raum Wölfnitz, Emmersdorf, Tultschnig und Trettnig auf.

Zwei der betroffenen Hunde geht es momentan zum Glück schon wieder besser, der dritte ist leider bereits an den Folgen der Vergiftung verstorben. Da solche unmenschlichen Taten nicht ungestraft bleiben dürfen, fordert der Tierschutzreferent Landesrat Christian Ragger (FPÖ) nun die gesamte Bevölkerung auf, aufmerksam zu bleiben und jeden Hinweis sofort an die Tierschutz-Hotline weiterzugeben. Die Ergreiferprämie für die Ausleger der Giftköder wurde in der Höhe von € 500,- angesetzt.

bannergiftköder

Sollten Sie sachdienstliche Hinweise zu solchen Vorfällen haben, wenden Sie sich bitte sofort an die Tierschutz-Hotline unter der Nummer 050 536 22404.

Wir bitten alle Hundebesitzer beim Spaziergang sehr achtsam zu sein, damit der Vierbeiner nicht unbemerkt etwas aufnimmt! Denn Giftköder-Anschäge sind in der heutigen Zeit leider keine Seltenheit mehr.

Hier schreibt die Your Dog-Redaktion. Mal er, mal sie, mal gar keiner. Ui und kauft unser Heft! Danke.

YOUR DOG für iOS YOUR DOG für Android YOUR DOG für Kindle YOUR DOG als PDF Newsletter

Sag uns Deine Meinung...