Start News Jimmy Choo – ein Bullterrier erobert die Welt

Jimmy Choo – ein Bullterrier erobert die Welt

Das Leben ist geprägt von Veränderung. So auch jenes, des 30-jährigen Künstlers Rafael Mantesso aus Brasilien. Just zu seinem runden Geburtstag, verlässt ihn seine Frau und nimmt alles mit. Nur Jimmy Choo, der weiße Bullterrier bleibt ihm noch. 

Instagram/Rafaelmantesso

Ebenso wenig begeistert wie sein Herrchen, lässt sich Jimmy Choo irgendwann vor die kahle, weiße Wand in der nun männerdominierten Wohnung plumpsen und ahnt nicht, dass er damit eine regelrechte Lawine an Ideen im kreativen Geist seines Zweibeiners lostritt. Rafael Mantesso nimmt einen Stift und beginnt rund um Jimmy Choo zu zeichnen. Eine eigene kleine Welt für Jimmy Choo sozusagen. Der Auftakt für eine ganze Kunstsammlung rund um den weißen Bullterrier Jimmy Choo. „Fotos mit Jimmy zu machen ist mein Hobby, aber am besten ist es, dass ich Zeit habe mit Jimmy zu spielen – meinem besten Freund“, erzählt der Künstler. Seither sind die beiden Männer regelrechte Stars in den sozialen Netzwerken. Jimmy Choo’s Welt wurde rund um den Globus geliked, kommentiert und geteilt.

imgur/ArcticDragon0

Facebook/Talent House 

Facebook/Talent House 

imgur/ArcticDragon0

imgur/ArcticDragon0

Facebook/Talent House 

imgur/ArcticDragon0

imgur/ArcticDragon0

Facebook/Talent House 

Durch die nun gewonnene Bekanntheit, will Herrchen Rafael die Gelegenheit nützen und der Welt außerdem mitteilen, dass die liebevollen Bullterrier völlig zu Unrecht oft als aggressiv gelten.  Und der Erfolg zeigt sich: Die Modefirma Jimmy Choo, Namensgeber für den Vierbeiner, wurde auf den Internetstar aufmerksam und bringt jetzt eine eigene Taschenkollektion heraus – mit dem Abbild der berühmten Fellschnauze!

twitter/wonderlandmag

Wir lieben den weißen, bananennasigen Jimmy Choo jetzt schon!

Sag uns Deine Meinung...