Start Magazin YOUR DOG Trickschule – Verbeugung

YOUR DOG Trickschule – Verbeugung

 

Unser nächster Trick in unserer Your-Dog Trickschule ist die Verbeugung, sprich: der Hund macht mit dem Vorderläufen „Platz“ und hält dabei sein Hinterteil in der Höhe (siehe Bild).
Zunächst sollte der Hund seitlich vor dem am Boden knieenden Besitzer stehen, wobei die Richtung, in die er schaut, nicht von Bedeutung ist. Bestenfalls wird wieder mit guten Leckerchen (kleine Stücke) oder dem normalen Trockenfutter in einer ruhigen Umgebung trainiert. Auch bei der Verbeugung arbeiten wir wieder mit der Methode des Lockens und zeigen dem stehenden Hund, dass er seine Belohnung nicht direkt bekommt, sondern aus Ihrer Hand, die sich zwischen seinen Vorderpfoten befindet (sprich: ein „Goody“ in die Hand und vom Bauch des Hundes nach vor zwischen die Vorderbeine halten, siehe Abbildung 2).
Abb.3

Die andere Hand nimmt man nun als Unterstützung unter den Bauch, allerdings ganz hinten, bei den Hinterläufen. Nun kann man probieren, den Vierbeiner mit der Belohnungshand zwischen den Vorderbeinen nach hinten und gleichzeitig nach unten zu führen/zu locken. Die andere Hand hält dabei das Hinterteil des Hundes weiter in der Höhe. Sobald die gewünschte Position erreicht wurde (weiterhin mit Unterstützung) nimmt man einfach das Kommando „Diener“, „Verbeugung“ oder eigene Vorschläge dazu, während man den Hund bestätigt.
abb.2
Weitergehend sollte die „Lockhand“ in kleinen Schritten abgebaut werden, sodass der Hund schon so gut wie alleine seine Position einnimmt (die Unterstützungshand bleibt). Weiters sollte darauf geachtet werden, dass sich der 4-Beiner beim Belohnen nicht niederlegt, sondern sich wieder nach vorne aufrichten sollte.
Hat man nun das Gefühl, dass der Hund die Stütze nicht mehr stark beansprucht, kann auch dieses Hilfsmittel abgebaut werden, aber immer nur step by step. Wichtig ist auch, dass man den Hund zum Belohnen nie hinlegen lässt, sondern immer in die Grundposition (stehen) zurückgeführt werden sollte.

abb.1
Die Verbeugung ist ein relativ schwieriger Trick, bei dem der 4-Beiner einige Zeit benötigt, um zu verstehen, was ihm abverlangt wird. Wenn Sie jedoch jeden b.z.w. fast jeden Tag in Einheiten von 5-8 Minuten trainieren, sollte der Trick schon nach ungefähr 2 Wochen in Ihrem Trick-Repertoire sein.

trickschule

Weitere Infos zu Lukas & Falco

http://discdogfalco.jimdo.com

Sag uns Deine Meinung...