Start Hund Haltung US-Cop sperrte Halterin in heißes Auto

US-Cop sperrte Halterin in heißes Auto

Weil sie ihren Hund im heißen Fahrzeug zurückgelassen hatte, sperrte ein US-amerikanischer Polizeibeamter die wenig verantwortungsbewusste Hundehalterin kurzerhand ins Auto.

Mit einer extrem ungewöhnlichen Aktion, machte kürzlich ein Polizeibeamter in Ohio (USA) von sich Reden. Nachdem er auf einen Parkplatz ein vollkommen überhitztes Auto entdeckte, indem ein Hund eingesperrt war, hat er die Hundehalterin  zur Rechenschaft gezogen: Er ließ die Dame längere Zeit in ihrem eigenen, heißen Auto sitzen.

bannerhundauto
(c) iStockphoto.com

 

Wie Lokalmedien berichten, sah die Frau, als sie der Cop schließlich doch aus dem Fahrzeug ließ, „sehr unbehaglich“ aus. Der Vierbeiner überstand die Aktion unbeschadet und die Frau kam mit einer Warnung davon, die sie so schnell nicht vergessen wird.

Alle Jahre wieder: HUNDE NIEMALS IM AUTO ZURÜCKLASSEN!!!!

Die Polizei warnte anlässlich der Berichte: Auch bei Temperaturen von nur 22 Grad Celsius kann sich das Innere eines Autos in der Sonne binnen kurzer Zeit auf bis zu 60 Grad aufheizen. Kinder oder Tiere sollte man daher nicht in einem unbelüfteten Fahrzeug zurücklassen. Außerdem ist jeder, der einen derartigen Fall bemerken sollte, dazu angehalten die Scheiben einzuschlagen und den Hund im Notfall auf diesem Weg zu befreien, denn bei Gefahr in Verzug ist diese Maßnahme durchaus erlaubt!

YOUR DOG für iOS YOUR DOG für Android YOUR DOG für Kindle YOUR DOG als PDF Newsletter

Sag uns Deine Meinung...